tobiascoverTOBIAS – das unerwünschte Buch: Der aktuelle Wirtschaftsroman von Hans-Ulrich Regius für alle, die sich für die Zusammenhänge in Wirtschaft und Politik und die Rolle der Medien in der Schweiz interessieren.

Das Buch ist ein Must für all diejenigen, welche schon nach Erklärungen gesucht haben, wie es die Grossbanken immer wieder schaffen, trotz Milliardenbussen und rekordtiefen Zinsen wiederkehrend grosse Gewinne zu realisieren … und welche Rolle speziell die Politik und die von ihr beauftragte Finanzaufsicht sowie die Schweizerische Nationalbank dabei wahrnehmen?

Weshalb stellen die Medien die heiklen und wichtigen Fragen kaum oder überhaupt nicht? Was passiert, wenn ein Insider kartellähnliche Absprachen aufdeckt und sich für die übergeordneten Interessen der Schweizer Bevölkerung einsetzt?

Viele Fakten und Thesen zu den aktuellen Ereignissen in Wirtschaft und Politik zeigen auf, weshalb fast immer die Gleichen gewinnen und die Mehrheit immer abhängiger und ohnmächtiger in der globalen Wirtschaftswelt wird.

Wie Absprachen der Finanzelite der Schweizer Bevölkerung schaden und warum Tobias sterben musste. Hintergründe eines Insiders, erzählt in einem aktuellen Wirtschaftsroman:

Tobias, ein erfolgreicher Manager, wird in einer tiefen Tessiner Schlucht tot aufgefunden. Martin, der Bruder von Tobias, ist Arzt. Er zweifelt an der Todesursache, weil es keinen überzeugenden Grund gibt, dort abzustürzen.

Bei seinen Recherchen stösst er auf immer mehr Ungereimtheiten. Als er im Büro von Tobias ein Manuskript mit dem Titel: «Das unerwünschte Buch» findet, wird ihm zusehends klar: Sein Bruder wusste zu viel.

Er hatte aufgedeckt, was bisher niemand in der Schweiz für möglich hielt: Die Grossbanken hatten mit der Nationalbank und der Finanzaufsicht Absprachen mit fatalen Auswirkungen getroffen. Als er den Bundesrat auf die schwerwiegenden Konsequenzen für die Schweizer Wirtschaft und die Bevölkerung aufmerksam machte, wurde er mehrfach abgewiesen. Nun blieb für Tobias nur noch der Weg an die Öffentlichkeit.

Musste er deshalb sterben?


Die beschriebenen Ereignisse basieren auf Fakten und gut abgestützten Thesen. Natürlich sind die Romanfiguren in dieser Form erfunden. Im Buch erzählt der Autor eine spannende Geschichte und beschreibt Lösungen, die aus dem Malaise führen können. Diese sind nicht abschliessend – vielmehr sollen sie die konstruktive Diskussion und Zielorientierung fördern.

2. Auflage 2016 erschienen im CAMEO-Verlag, Bern

ISBN 978-3-7906287-23-2
176 Seiten |  Verkaufspreis: CHF 21.90                          Buchbestellungen